Abriebgruppen

Glasierte Steinzeugfliesen (DIN-EN 176) werden hinsichtlich ihrer Beständigkeit gegen Abrieb in Gruppen unterteilt und können damit Anwendungsbereichen zugeordnet werden:

  • Abriebgruppe I:
    Sehr leichte Beanspruchung, z.B. Schlaf- und Sanitärräume im privaten Wohnbereich. Fliesen der Abriebgruppe I werden von Villeroy & Boch nicht hergestellt.
  • Abriebgruppe II:
    Leichte Beanspruchung, z. B. privater Wohnbereich, jedoch ohne Küchen, Eingangsbereiche, Aussenbeläge, Treppen.
  • Abriebgruppe III:
    Mittlere Beanspruchung, z.B. gesamter Wohnbereich, jedoch ohne Küchen sowie Beläge des Nichtwohnungsbaues mit vergleichbarer Beanspruchung.
  • Abriebgruppe IV:
    Stärkere Beanspruchung, z.B. Eingangsbereiche, Terrassen, Küchen, Verkaufs- und Wirtschaftsräume, Büros u.ä.; Böden in Räumen mit starkem Publikumsverkehr. An extrem beanspruchten Stellen sind vom Gesamtbild abweichende Oberflächenveränderungen nicht auszuschliessen. Sie beeinträchtigen die Qualität des Belages nicht.

Die Abriebbeständigkeit (Verschleissgruppe) wird vom Hersteller angegeben. Für starke und stärkste Beanspruchung ist die Verwendung unglasierten Steinzeugs zu empfehlen.